Einvernehmliche Lösungen

Die Mediation ist ein außergerichtliches Verfahren mit dem Ziel einvernehmliche Lösungen für offene Streitfragen zu finden.

Die Konfliktparteien stimmen dabei selbstverantwortlich die Inhalte in einem solchen Verfahren als auch die Reihenfolge der Dringlichkeit und die Art und Anzahl der kontroversen Themen ab.

Die Mediation ist keine Rechtsberatung. Der Einstieg in ein strukturiertes Mediationsverfahren bedeutet für die Betroffenen keinen Verzicht auf Rechtspositionen.

Wir von MSCI unterstützen als fachkundige und qualifizierte ausgebildete Mediatoren in der Rolle des neutralen Dritten die Konfliktparteien oder Teams, um eigenständige und einvernehmliche Lösungen zu entwickeln. Diese entsprechen den Bedürfnissen und Interessen der Beteiligten.

Die Konflikte werden engpassorientiert auf den verschiedensten Ebenen erfasst und strukturiert in dem Mediationsverfahren zur Win-Win Lösung gebracht.

Information der Deutschen Gesellschaft für Mediation e.V., DGM:

„Nahezu jede große Wirtschaftskanzlei bietet ihren Mandanten heute auch Mediation an. In welcher Größenordnung sich der Gesamtstreitwert dabei bewegt kann nur erahnt werden, denn die Öffentlichkeit erfährt von den Verfahren nichts. Die vertrauliche Behandlung der Mediation hat oberste Priorität. Imageschäden durch öffentlich kontrovers ausgetragene Konflikte – wie z.B.  im Fall TollCollect geschehen -  können so vermieden werden.

Beispiele für Anwendungsbereiche der Wirtschaftsmediation:

innerhalb von Unternehmen,
Konfliktlösung innerhalb und zwischen Abteilungen,

  • in den Führungsebenen,
  • in der „klassischen" Konfliktsituation Vorgesetzter / Mitarbeiter
  • Schulungen für Betriebsräte
  • ...
zwischen Unternehmen
  • Streitigkeiten zwischen Herstellerunternehmen und Lieferanten
  • Patent- und Urheberrechtsverletzungen
  • Firmenzusammenschlüssen
  • Unternehmensnachfolge
  • ...